Golfbag auf Ihrer Golf-Runde: Tragen oder ziehen?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Wenn Sie Ihre Golftasche über den Platz tragen, kennen Sie bestimmt auch die Vor- und Nachteile. Die Tasche kann nicht nur schnell aus dem Auto geholt werden, sondern in kürzester Zeit befinden Sie sich bereits am Abschlag. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sich ohne Rollen keine Sorgen um die Etikette machen müssen und sich den Umweg um den großen Grünbunker ebenfalls ersparen können. Sie packen sich einfach Ihre Golftasche auf den Rücken und spazieren einfach drüber.

Ein Golfer benötigt Stauraum in seinem Bag

Je nachdem ob Sie im Sommer oder Winter spielen, benötigen Sie entsprechenden Stauraum in Ihrem Golfbag für Ihre Kleidung oder Verpflegung. Beliebt ist hier eine Kombination aus Golfbag und Trolley. Das Bag wird einfach auf den Trolley geschnallt und kann so gezogen werden. Hier werden gerne Cartbags verwendet, die auf der Rückseite keine Taschen haben, da durch den Trolley ein Zugriff unmöglich wäre. Die mittelgroßen Cartbags haben in der Regel nur einen einfachen oder keinen Tragegurt.

Im Winter oft verboten

Auf vielen Plätzen sind im Winter die Trolleys nicht zugelassen, da die Reifen auf dem aufgeweichten Boden Spuren hinterlassen würden. Dann müssen Sie auf einen Standbag zurückgreifen, der sehr leicht ist und über zwei Beine verfügt, die sich beim Hinstellen ausklappen. Tragbare Golfbags haben meist mehrere Außentaschen für Getränke und Bälle und einen Tragegurt.

Den meisten Stauraum finden Sie in den Tourbags. Für den Amateurgolfer sind diese meist aber etwas überdimensioniert und werden auf den Profiturnieren von Caddies getragen. Ein durchschnittlicher Golfbag wiegt im Schnitt 5 kg. Ein Tourbag bringt locker das Doppelte auf die Waage.

Es wird behauptet, dass das Tragen drei Schläge je Runde kostet

Doch stimmt es wirklich, dass das Tragen des Bags auf der Golfrunde Schläge kosten kann? Beträgt das Gewicht der Tasche mehr als 10 % des eigenen Körpergewichts, können die Körperhaltung, die Atmung und der Herzkreislauf ungünstig beeinflusst werden. Ein Großteil der Verletzungen im Golfsport betrifft den Wirbelsäulenbereich. Die Gefahr wird durch das Tragen des schweren Golfbags zusätzlich erhöht. Besonders bei Kindern im Wachstum sollte hierauf geachtet werden. Ein Trolley ist aus diesen Gründen immer empfehlenswert.

So tragen Sie Ihr Golfbag richtig

Wenn Sie nun aber lieber Ihren Golfbag tragen möchten, sollten Sie immer darauf achten, dass das Gewicht der Tasche unter 10 % von Ihrem eigenen Körpergewicht liegt. Der Tragegurt sollte symmetrisch sein und ein Gurt auf Hüfthöhe entlastet zusätzlich die Wirbelsäule. Der tragbare Golfbag sollte möglichst nur auf einer schnellen Runde nach Feierabend, im Urlaub oder auf den Winterrunden genutzt werden. Durch eine flache Bauweise befindet sich das Gewicht nah am Körper, was dazu führt, dass die Last klein gehalten werden kann. Wenn Sie auf einer Runde ein paar Schläger weglassen können, entlastet dies den Körper zusätzlich.

Durch die Verwendung eines elektrischen Trolleys werden zudem Ermüdungserscheinungen vorgebeugt, was wiederum vorteilhaft für den Score ist.

Sollte als Ihr Herz nach einem Anstieg immer noch stärker Klopfen und Sie dies beim Abschlag oder Putten stören, sollten Sie auf einen Trolley zurückgreifen.

[blog_posts_mixed posts=“5″ category=“allgemein“]
Jan Schulze-Siebert
Follow me

Jan Schulze-Siebert

Gründer bei GOLFCLUB SZENE
Jan spielt seit über 8 Jahren Golf und hat derzeit Handicap 19. Sein Lieblingsschläger ist das Eisen 8. Besonders gefällt ihm der Golf Sport als Ausgleich zum beruflichen Alltag.
Jan Schulze-Siebert
Follow me