Übungen für mehr Abwechslung auf der Puttingmatte

No votes yet.
Please wait...

Besonders im Winter leiden wir Golfer an Entzugserscheinungen: Wenig Licht und anhaltende Kälte stehen zwischen uns und einer Golfrunde. Die winterliche Abstinenz macht sich im Frühling besonders bemerkbar: Beim ersten Mal auf dem Puttinggrün laufen die Putts meist nicht so, wie wir es gerne hätten. Das Puttgefühl scheint verloren.

Dabei können Sie mit einer Puttingmatte nicht nur zu Hause, sondern auch abwechslungsreich trainieren. Die folgenden drei Übungen sind eine erste Anregung. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Gefühlvoller putten

Mit dieser Übung entwickeln Sie ein besseres Gefühl für den „Touch“ beim Putt.

Länge und Richtung trainieren

Die Längen- und Richtungskontrolle sind essentiell für konstante Putts.

Chip-Putts üben

Diese Übung wird Ihnen helfen, die Puttbewegung besser zu verinnerlichen, da Sie diese mit einem Wedge statt mit einem Putter machen.

Jan Schulze-Siebert
Follow me

Jan Schulze-Siebert

Gründer bei GOLFCLUB SZENE
Jan spielt seit über 8 Jahren Golf und hat derzeit Handicap 19. Sein Lieblingsschläger ist das Eisen 8. Besonders gefällt ihm der Golf Sport als Ausgleich zum beruflichen Alltag.
Jan Schulze-Siebert
Follow me