Golfgepäck im Flieger – eine Anleitung für das Reisen mit Golf Bag

No votes yet.
Please wait...

Wenn Sie Ihren Golfbag mit auf die Urlaubsreise nehmen möchten, sollten Sie sich im Vorfeld genau über die Bestimmungen der Airlines erkundigen.  Einige Fluggesellschaften lassen sich den Transport von einem Golfbag teuer bezahlen.

Das Preisspektrum reicht von kostenlos bis teuer

Bei den Mehrkosten für den Transport von Ihrem Golfbag müssen Sie bei der Berechnung zwischen dem Stückkonzept und dem Gewichtskonzept grundsätzlich unterscheiden. Die meisten großen Fluggesellschaften rechnen für die Mitnahme auf den Flügen von Deutschland nach Kanada, Mexico oder in die USA nach dem Stückkonzept ab. So kann es sein, dass bei der erlaubten Mitnahme von zwei Gepäckstücken das Golfbag kostenlos transportiert wird. Wird die Freigepäckgrenze überschritten, werden meist Pauschalen angesetzt. Diese richten sich dann nach Größe und Gewicht.

Wird die Mitnahme der Golfausrüstung voll berechnet, kann ein vermeintlicher Billigflug schnell teuer werden. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Einige Fluggesellschaften verzichten auf einen Zuschlag, wenn das Größen- und Gewichtslimit eingehalten wird.

Emirates

Einen Satz Golfschläger transportiert die Gesellschaft ohne Mehrkosten und berechnet dies als Freigepäck.

Lufthansa

Auf innereuropäischen Flügen berechnet die Lufthansa für ein Golfgepäckstück 35 Euro je Strecke. Interkontinentalflüge schlagen mit 70 Euro zu Buche.

Eurowings

Hier betragen die Kosten nach vorheriger Anmeldung pauschal 100 Euro pro Strecke.

Air Berlin

Air Berlin berechnet zwischen 50 Euro und 70 Euro je nach Strecke. Die Mitnahme sollte mindestens 48 Stunden vorher angemeldet werden.

Condor

Die Kosten für Golfgepäckstücke bis 30 kg belaufen sich zwischen 50 Euro und 75 Euro je nach Strecke. Angemeldet werden kann das Gepäckstück bis acht Stunden vor dem Flug.

Germanwings

Germanwings-Passagiere können ihr Golfbag bis spätestens drei Stunden vor dem Abflug noch anmelden. Die Kosten belaufen sich bei Flügen ins Ausland auf pauschal 40 Euro. Bei innerdeutschen Flügen wird die Mehrwertsteuer hinzugerechnet.

Sunexpress

Die Airline befördert Ihr Golfbag pauschal für 50 Euro. Der Preis gilt hier allerdings für den Hin- und Rückflug. Hier sind ebenfalls 30 kg zugelassen und die Anmeldung muss bereits bei der Buchung des Fluges vorgenommen werden.

American Airlines

Auch hier wird Ihr Golfgepäck ohne Kosten transportiert.

Easyjet

Die Fluggesellschaft Easyjet bietet seinen Kunden kein Freigepäck. Die Kosten für das Gepäck belaufen sich je nach Strecke zwischen 11 und 19 Euro bei 20 kg Gewicht. Bei Vorauszahlung kostet Sportgepäck 30 Euro. Buchen Sie direkt am Flughafen, werden 35 Euro berechnet. Dies gilt bis zu einem Gewicht von 32 kg.

Tuifly

50 Euro berechnet die Airline für das erste Golfbag pro Strecke. Auch hier beträgt das Maximalgewicht 30 kg. Die Anmeldung erfolgt entweder telefonisch oder online. Möchten Sie ein zusätzliches Golfgepäckstück mit auf Ihre Reise nehmen oder ist das Gewicht höher, fällt hier eine Gebühr von 10 Euro für jedes weiter Kilogramm an. Sind Sie im Besitz einer bluemiles GoldClub-Karte, reist Ihr Golfgepäck kostenlos mit.

Sicher verpackt auf Reisen

Damit Ihr Golfgepäck auf dem Flug auch sicher verpackt ist, empfiehlt sich der Kauf von einem Travelcover. Für zusätzliche Sicherheit beim Transport sorgt ein Auspolstern mit Handtüchern. Das Gepäckstück wird dann im Normalfall am Sperrgepäckschalter abgegeben.

Weitere Blog-Beiträge:

[blog_posts_mixed posts=“4″ category=“golf-reisen“]
Jan Schulze-Siebert
Follow me

Jan Schulze-Siebert

Gründer bei GOLFCLUB SZENE
Jan spielt seit über 8 Jahren Golf und hat derzeit Handicap 19. Sein Lieblingsschläger ist das Eisen 8. Besonders gefällt ihm der Golf Sport als Ausgleich zum beruflichen Alltag.
Jan Schulze-Siebert
Follow me