Golf Entfernungsmesser - Ein Überblick von Laser & GPS

In den letzten Jahren ist Golf immer beliebter geworden. Ein Grund dafür ist sicherlich die Herausforderung, die man immer wieder aufs Neue bewältigen muss. Sie müssen nicht nur den richtigen Golfschläger je nach Entfernung und Untergrund wählen, sondern am Ende den Ball auch noch ins Loch bekommen. Ein Entfernungsmesser ist der optimale Begleiter für diese Sportart. Hiermit messen Sie die Entfernung vom Abschlag bis zum Loch und dienen als Orientierungshilfe.

Die unterschiedlichen Arten der Entfernungsmesser

Man unterscheidet grundlegend drei Arten bei Messgeräten für den Golfsport:

  • GPS-Uhr
  • GPS-Entfernungsmesser
  • Laser-Entfernungsmesser

Natürlich gibt es mittlerweile auch Apps für Android und iOS. Diese können in der Praxis aber nicht so genaue Messwerte wie die Entfernungsmesser liefern. Die Entfernungsmesser haben etwa die Größe von einem Smartphone und sind einfach zu bedienen. Hiermit können Sie als Golfer die Entfernung zum Golfloch messen und sich die Entfernungen zur Mitte und zur Vorder- & Hinter-Kante des Grüns anzeigen lassen.

Die GPS Golfuhr

Wenn Sie einfach und schnell die Entfernung zum Grün messen möchten, dann ist die GPS-Uhr die richtige Wahl. Vorteilhaft ist die einfache Bedienung und die schnelle Bereitstellung der Daten. Eine Spielverzögerung wird auch vermieden, da die Messung bereits auf dem Weg zu Ihrem Ball erfolgt.

Der Laser-Entfernungsmesser

Mit dem Laser-Entfernungsmesser fixieren Sie das gewünscht Ziel und Ihnen wird die Entfernung angezeigt. Durch die einfache Bedienung und die hohe Messgenauigkeit ist diese Messmethode sehr beliebt unter Golfern. Der Vorteil dieser Messmethode liegt darin, dass Sie auch andere Entfernungen messen können. Hierzu gehören zum Beispiel die Entfernungen zu einem Hindernis. Auch wenn der Messvorgang etwas länger als bei einer Golfuhr oder einem GPS-Entfernungsmesser dauert, ist die Messung dafür umso zuverlässiger.

Für wen eignet sich ein Laser-Entfernungsmesser?

Egal ob Sie Hobbygolfer oder Profi sind, ein Laser-Entfernungsmesser kann von jedem genutzt werden. Eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle finden Sie übrigens bei GolfHouse. Im Training und auch bei einem Turnier ist ein Entfernungsmesser eine gute Unterstützung. Wenn Sie nur zum Spaß Golf spielen, dann können Sie sich auch einen Entfernungsmessgerät mit Wind- und Höhenmesser zulegen. Besonders bemerkbar macht sich der Vorteil, wenn Sie auf einem fremden Golfplatz spielen. Mit einem Entfernungsmesser ohne Wind- und Höhenmesser müssen Sie auch bei Turnieren mit keinerlei Problemen rechnen. Da die Geräte nur die Entfernung messen, sind diese zugelassen und dürfen auch bei großen Turnieren genutzt werden.

Was sagt der Golfverband zu einem Entfernungsmesser?

Vom Golfverband wurden die Entfernungsmesser erlaubt und dürfen auch auf Turnieren verwendet werden. Diese Entscheidung ist erst einmal bis auf weiteres gültig. Wie bereits oben erwähnt sind allerdings nur Geräte erlaubt, die lediglich die Entfernung anzeigen. Höhen- oder Windmesser bleiben weiterhin verboten, so dass Sie sich hier auf Ihr Augenmaß verlassen müssen.

Fazit

Egal ob Sie sich für einen GPS- oder Laser-Entfernungsmesser entscheiden, er wird Sie bei Ihrem Spiel unterstützen und bietet eine gute Hilfe, besonders auf unbekannten Plätzen. Da die Nutzung vom Golfverband nun auch auf Turnieren erlaubt wurde, ist dies sicherlich eine gute Investition für jeden Hobby- oder Profigolfer.


Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Powered by Chimpify